SitemapLage der GemeindeImpressum

Suche:

Wetter in Sand am Main

17 / 25 °C sonnig
Wetterlage

wetter.com

Veranstaltungskalender

Herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Sand a. Main

Dank der Jubelkommunikanten

Für die vielen Glück- und Segenswünsche sowie Geschenke anlässlich unserer Goldenen Kommunion möchten wir uns recht herzlich bedanken. Unser besonderer Dank geht an Pfarrer Michael Erhart, den Ministranten, der Familie Zettelmeier und Betty Rippstein für den wunderbaren Gottesdienst.

Die Jubelkommunikantinnen und Jubelkommunikanten

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

im Rathaus hat sich einiges getan - nicht nur optisch. Zum einen ist der Umbau des barrierefreien Zugangs zum Rathaus bis auf einige Kleinigkeiten fertig gestellt, zum anderen ergeben sich mit dem Ausscheiden von Annette Henfling und Matthias Klauda zum 31. März personelle Veränderungen in der Belegschaft.
weiter

Heuer wieder Ferienprogramm

Erfreulicherweise haben sich auch heuer wieder Schülerinnen und Studierende der “FAKS“ in Haßfurt gemeldet, um als Betreuer(innen) beim diesjährigen Ferienprogramm mitzumachen.
Dem Betreuerteam gehören auch Frau Sonja Sandner, eine junge Dame aus Sand a. Main und zwei Praktikanten (Erzieher-Ausbildung) an.

Das Ferienprogramm findet vom 30. Juli bis 3. August und vom 6. bis 10. August statt.
Pro Woche können maximal 30 Kinder betreut werden. Für Kids im Alter von 7 bis 12 Jahren wird wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Thomas Zösch in der Gemeindeverwaltung, Tel. 82 22 15. Bei ihm können auch die Anmeldeformulare abgeholt werden. Die Anmeldefrist endet am Freitag, 20.07.2018.

Polizeisprechstunde

Am Dienstag, 8. Mai 2018, in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr, hält die Polizeiinspektion Haßfurt wieder eine Sprechstunde im Rathaus ab. Bitte beachten Sie die Beschilderung.
Bürgerinnen und Bürger können beim Polizeibeamten Auskünfte einholen und auch unbeschwert ihre Sorgen, Nöte und Probleme schildern bzw. Beobachtungen oder Vorkommnisse mitteilen, die bei besorgten Bürgern Skepsis erzeugen bzw. denen nachgegangen werden muss.

Altpapiersammlung

Die nächste Altpapiersammlung findet am Mittwoch, den 16. Mai 2018 statt.
Zusätzliche Kartonagen können nach wie vor neben der blauen Tonne bereitgestellt werden. Die Anlieferung im Wertstoffhof ist weiterhin auch möglich.

Leuchtendes Beispiel für Mitmenschlichkeit

Landrat Wilhelm Schneider zeichnet Helmar Höhn mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik aus. Der 80-Jährige hat seine Ehefrau Christel über 20 Jahre lang liebevoll und aufopfernd gepflegt.

Helmar Höhn aus Sand ist für sein außergewöhnliches Engagement mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Der 80-Jährige kümmerte sich 23 Jahre lang liebevoll und aufopfernd um seine pflegebedürftige Frau Christel, die seit einem Schlaganfall körperlich behindert war. Im Auftrag des Bundespräsidenten Franz-Walter Steinmeier überreichte Landrat Wilhelm Schneider in seinem Dienstzimmer Urkunde und Medaille.
weiter

Aufzug im Rathaus in Betrieb

Die Arbeiten zur Barrierefreiheit im Rathaus der Gemeinde Sand a. Main sind nahezu abgeschlossen. Mit der Inbetriebnahme des Aufzugs am 20. März sind das 1. und 2. Obergeschoss auch für Personen, denen das Treppensteigen schwer fällt, erreichbar.

Somit sind in der Verwaltung das Hauptamt, die Bauverwaltung, das Sekretariat, das Büro des Bürgermeisters sowie das Besprechungszimmer für jedermann zugänglich. Zudem kann auch der Sitzungssaal mit dem Aufzug erreicht werden, so dass alle Interessierten an den Sitzungen des Gemeinderates teilnehmen können. Aber auch bei den Trauungen, die nach der Verlagerung des Standesamtes an die Stadt Eltmann nach wie vor in Sand stattfinden, ist niemand aufgrund von körperlichen Beeinträchtigungen ausgeschlossen. Die Gemeinde leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe von gehandicapten Personen am sozialen Leben. Darüber hinaus wurde eine barrierefreie WC-Anlage eingerichtet sowie im Erdgeschoss die Durchgangsmöglichkeit im Gang verbessert.

Gefördert wurde die Maßnahme mit Fördermitteln der Bundesregierung aus dem Kommunalen Investitionsprogramm (KIP) mit rund 308.000 Euro gefördert. Das Fördergeld stammt aus dem Sondervermögen "Kommunalinvestitionsförderungsfonds", das die Bundesregierung eingerichtet hat. Der Antragstellung ging ein Bewerbungsverfahren voraus. Bei dem Antragsverfahren, bei dem dreimal mehr Mittel beantragt worden waren als für Unterfranken zur Verfügung standen, kam die Gemeinde Sand zum Zug.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden einige zusätzliche Verschönerungsmaßnahmen vorgenommen. So wurde der Eingangsbereich nicht nur bis zur Aufzugsanlage im Erdgeschoss gefliest, sondern das Treppenhaus bis zur Verwaltung im 1. Stock. Außerdem wurden die dunklen Fliesen im kompletten Treppenhaus überputzt und mit einem hellen Anstrich versehen. Dadurch wirkt die ganze Treppenanlage freundlicher und einladender. Neu gestaltet wurde zudem das Besprechungszimmer im 1. Stock.

Kommunale Verkehrsüberwachung

Frau Rennert von der Kommunalen Verkehrsüberwachung der Gemeinde Knetzgau, Gemeinde Sand a. Main, der Stadt Zeil a, Main, der VG Ebern und der Stadt Königsberg sind unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:
Mail: verkehr@knetzgau.de
Tel.: 09527 - 79-31
Fax: 09527 - 79-43
Sprechzeit im Rathaus Knetzgau:
Montag von 8.00 bis 10.00 Uhr und
Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr